Dienstag, 3. Juni 2014

praxisführung die erste - ein kurzrésumé

die erste praxisführung liegt hinter mir.
es hat unglaublichen spaß gemacht.
dank an die schüler der 1a einer volksschule!
es freut mich, dass ihr trotz (gegen ende wirklich unerträglichen) gelsenangriffs so engagiert bei allem mitgemacht habt!


eure vogelnester sind einfach toll geworden - nachmittags war ich noch einmal kurz dort, sie dem wirbelwind zeigen, der ebenfalls ganz begeistert von ihnen war.
was mir am besten gefallen hat? - euch das reh zu spielen. und so hab ich mich auch gefühlt - wie ein reh im wald...
nun freu ich mich schon auf die nächste praxisführung - nur die gelsen, nein, die brauch ich wirklich auch nicht...
auf bald im wald!

Kommentare:

  1. Was für zauberhafte Vogelnester!!! Ja, die Mücken, hier auch immer oft mit von der Partie, weshalb ich liebendgern im zeitigeren Frühjahr und im Herbst unterwegs bin, aber das beißt sich terminlich mit den Schulausflügen und Klassenfahrten vor den Sommerferien... Ich hab dann immer mein Spitzwegerichöl-Gläschen dabei, das nimmt den Juckreiz, oder Spitzwegerich frisch pflücken und den Blättersaft aufs Jucken quetschen... Dieses Jahr habe ich das erste Jahr wegen vieler anderer Aufgaben keine Kindergruppen übernommen - und in dir habe ich ja auch eine prima Nachfolge, wenn auch am anderen Ende irgendwie... ;-) Wieviele Kinder und erwachsene Begleiter wart ihr? Und was war die Rolle der erwachsenen Begleiter neben dir? Alle lieben Wünsche für die nächste Praxisführung! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. so schön! ich bau auch gern vogelnester nach - meistens zu ostern!
    ich freu mich auf weitere berichte deiner praxistage!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  3. Dania, das ist so schön. Da wäre ich gern einmal dabei.
    Hier "fressen" uns die Zecken auf, Michael hatte gestern Abend 4 an sich kleben .....Er war "nur" im Garten.
    liebe Grüsse, ich freu mich aufs weiterlesen hier
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Einfache, aber ganz wirkungsvoller Idee, eure tollen Vogelnester aus gesammelten Zweigen und kuschelig weicher, rundum grüner Mitte!
    Liebe Grüße in den Wald,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Sprachliche Besonderheiten! Sind Gelsen Mücken?
    Die Idee Nester zu bauen finde ich gut! Das vermittelt den Kindern ein gefühl dafür, welche Kunst so ein Vögelchen beherschen muss.
    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gelse=stechmücke=moskito - ja, sprachliche besonderheiten ;)

      Löschen

der wald ist voller worte - ich freu mich über deine.