Montag, 8. September 2014

walderlebnistag bei den waldforschern

am samstag waren wir am walderlebnistag bei den waldforschern in kleinmariazell und haben waldführung/en von der anderen seite erlebt. spannend war's. und so vielseitig.
begeistert hat uns besonders das entdecken, experimentieren und staunen am tümpel. auch das anschließende mikrotheater, das vor allem den wirbelwind sehr gefesselt hat, war sehr beeindruckend.
die anschaulichen experimente rund um säure und kohlendioxid haben mich besonders fasziniert. etwas, womit ich mich gerne näher befassen würde. überhaupt gab es viele anregungen für aktivitäten und spiele.
wichtiger als das fotografieren war das aktive schauen, entdecken und mitmachen. ein paar bilder vom entdeckungsrundgang durch den wald und von der tümpelexkursion habe ich trotzdem mitgebracht.
vor allem bilder von pilzen, derer ich nicht so kundig bin, dass ich geeignete zum verzehr mitnehmen würde (dass fliegenpilze nicht dazu zählen weiß ich natürlich schon)...

fliegenpilz
steinpilz oder nicht?

Herbstveilchen

Ein Veilchen noch! Den Lenz am Herbsttagsmorgen
Mir kündend, grüßt aus welkem Gras hervor
Der Späling, welcher, jedem Aug’ verborgen,
Erwuchs zu frischem, vollem Frühlingsflor.

O Sinnbild hold der späten Freundschaft, welcheDer Lebensherbst so selten wach noch ruft,Und der die Echtheit blickt aus off’nem Reiche,Ob ihr gleich fehlt, der Jugend Frühlingsduft.

O Abbild hold vom kindlichen Gemüte,Wo’s uns im Aug’ des grauen Haupt’s entzückt,Und mit der frühlingsholden JugendblüteDas reife Alter gar so lieblich schmückt.

Ich grüße dich, Herbstveilchen, Wunderblume,Für deinen Frühlingsgruß aus HerbstesriedDies Lied dir weihend, das ich sing’ zum RuhmeDes Frühlingswunders, das im Herbst geschieht.

Wilhelm Pillmann

schlehdorn
eispilze
eispilz unterseite


fliegenpilz
molch aus dem waldtümpel
flinker und daher unscharfer gelbrandkäfer, ein schwimmkäfer ebenfalls aus dem waldtümpel. er ernährt sich von insektenlarven, kaulquappen und schwachen oder kranken kleinen fischen.
weiters gab es eine interessante forsttechnikvorführung. am nachmittag durften (nicht nur) die kinder jungbäume pflanzen. der wirbelwind hat eine eiche, eine esche und eine eberesche eingepflanzt und möchte nun natürlich regelmäßig nach kleinmariazell, um den wuchs "seiner" bäume zu begutachten.
das engagierte team der waldforscherinnen hatte wirklich für jeden von klein bis groß etwas zu bieten. danke für diesen erlebnis- und lehrreichen tag!

näheres zum programm der waldforscherinnen findet ihr unter anderem hier.

Kommentare:

  1. Diesen Tag habe ich mir richtig gut vorstellen können und meine Kindheitserinnerungen wachrufen... Molch, Gelbrandkäfer, Fliegenpilz - kleine Boten aus erlebnisreichen Kindertagen auf dem Land. Was wird dein Sohn davon mitnehmen?-
    Schön auch das passende Gedicht zum Herbstveilchen, melancholisch, zu meinem Lebensgefühl passend! Dank dir dafür!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Uih, sooo schön! Da habt Ihr einen tollen Tag erlebt. Die Bilder und Texte gefallen mir gut. Dieser kleine Molch ... Robert würde "Süss" rufen und sofort mit Euch mitgehen wollen.
    Ich wünsche Euch eine wundervolle Spätsommerwoche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Tag, kann ich mir gut vorstellen, wie spannend das für euch war. Ein Steinpilz ist es mit Sicherheit nicht, aber ebenso sicher ein essbarer Röhrling ;-). Ich bin auch extrem vorsichtig mit Pilzen, aber seit der Kindheit habe ich viele "sichere" Kandidaten. Mit meiner Schwester war ich im Harz zweimal in den Pilzen, jedes Mal kam innerhalb einer Stunde eine erkleckliche und leckere Pilzmahlzeit heraus. Neu habe ich Igelstäubling und Semmelstoppelpilz kennengelernt (meine Schwester kennt vieeeele Pilze), deren junge Exemplare man essen kann. Und so viele Pfifferlinge wie dort habe ich seit der Kindheit nicht auf einem Fleck gesehen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. voll schön! ich hab ja noch nie einen molch in echt gesehen. war bestimmt ein tolles erlebnis, der tag!
    liebe grüße, doro

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein herrlicher Waldtag! Ich habe es immer mit den Kindern zusammen genossen, weil es mir selber als Kind in der Großstadt gefehlt hatte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Weisst Du was mir gerade einfällt. Dort beim Kirchenwirt waren wir auch schon mal .... Es ist wunderschön in dieser Gegend!

    AntwortenLöschen
  7. Danke dass Ihr dabei gewesen seid...und es freut mich richtig dass ihr es genossen habt! Liebe Grüße und bis bald! Laura

    AntwortenLöschen
  8. ach, herrlich! manchmal bedaure ich, dass meine tochter schon erwachsen ist...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  9. Klasse! Und ich hatte völlig vergessen, wie schön Fliegenpilze sind ...

    AntwortenLöschen

der wald ist voller worte - ich freu mich über deine.