Freitag, 17. Oktober 2014

unterwegs im naturpark sparbach {2}

ein zweites mal waren wir, diesmal unter der woche an einem nicht so sonnigen nachmittag, unterwegs im naturpark sparbach. mitgebracht haben wir über zwanzig kilo kastanien für die wildtiere.
diesmal wollten wir bis zum dianatempel wandern, aber so weit kamen wir dann gar nicht, weil wir unterwegs so viel entdeckt haben.
ein paar bilder habe ich euch wieder mitgebracht. kommt ihr mit?





bäuchlings lagen der wirbelwind und ich eine ganze weile mitten am weg und beobachteten herrn wald- oder frühlingsmistkäfer (?).



ein gefallener riese, die geborstene eiche.

sporenverbreitungshilfe beim bovist. wusstet ihr, dass der originalname vohenfist aus dem frühneuhochdeutschen kommt und fuchs-, bzw. fähenfurz bedeutet? na, das musste ich dem wirbelwind keine zweimal erzählen ;))


so breit so groß so hoch!



ein wildschwein am rückweg direkt neben dem wanderweg. es hat sich von uns überhaupt nicht stören lassen. einige mehr haben wir diesmal weiter oben im wald beobachtet.


was wir noch alles gesehen und entdeckt haben, hat der wirbelwind fotografiert. bilder davon zeigen wir die nächsten male bei krokodilina in der rubrik kinder°augen.

ein schönes herbstwochenende wünsch ich euch. vielleicht treffen wir uns ja im wald?

den post zu unserem ersten sparbach-ausflug findet ihr hier.

Kommentare:

  1. wunderschöne wald-ein-blicke! das umarmungsfoto ist ganz besonders bezaubernd! und die käfer... und die wildschweine... und die bäume...
    herzliche grüße, mano

    AntwortenLöschen
  2. ein genuss, euer langsamer spaziergang..., und der Fuchfurz wird sogleich gemerkt... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. So schön, so fein .... die Bilder sind einmalig gut geworden!
    Bei uns müsste der Käfer heute Wasserski fahren :-), es regnet sehr kräftig.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Das war ja wieder ein ereignisreicher Ausflug! Das vergisst man sicher nicht so schnell. Meine Mutter erzählte beim letzten Besuch von ihrem Großvater in den Beskiden, der ihr immer die ganzen Blumen gezeigt und erklärt hat, so dass sie sich bis heute damit auskennt. Ist also auf fruchtbaren Boden gefallen. -
    Auf Boviste treten musste ich früher auch immer. Und Mistkäfer beobachten sowieso ;-)
    Ein wunderbares Wochenende euch allen! Wir treffen uns morgen mit allen Kindern und Kindeskindern. Nur das 102j. Geburtstagskind kann nicht dabei sein...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dania,
    wunderschöne Waldwanderung ... vielen Dank für´s Mitnehmen. Unsere Luisa hat auch immer so gerne die Bäume in den Arm genommen :-).
    Wünsche euch ein herrliches Wochenende.
    Herzliche Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dania,

    wunderschöne Einblicke von Deinem Waldspaziergang. Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen

der wald ist voller worte - ich freu mich über deine.