Montag, 6. April 2015

April°Wald

Unser Ostersonntagsspaziergang führte uns heuer bei wahrstem Aprilwetter in den Wienerwald nach Klein-Mariazell.
Im Herbst waren wir dort beim Walderlebnistag und der Wirbelwind wollte diesmal nach seinen drei damals gepflanzten 'Es' sehen (Gruß an die Waldforscher!).

Seidelbast



Die Fichte sticht, die Tanne nicht

Stängellose Schlüsselblume


Kiefer

Rehspuren

(Etagen-?)Moos, Sauerklee und Birnenstäublinge auf einem Baumstumpf

Lungenkraut

Frauenhaarmoos oder Widertonmoos?






der Waldtümpel voller Laich


Huflattich

Mandelblättrige Wolfsmilch

Gelber Hartriegel, auch Kornelkirsche oder Dirndl genannt

Schneegestöber am Rückweg



Kommentare:

  1. Ich bin immer etwas aufgeregt wenn ich Seidelbast sehe. Musste in den letzten Tagen feststellen, dass es meinen Lieben nicht so geht. Seltsam. :o)
    Im Wald passiert grad so viel, man kommt kaum mit vor Staunen.
    Das letzte Bild mag ich am liebsten,
    herzlich!

    AntwortenLöschen
  2. Himmel, da schaue ich immer auf Deinem anderen Blog vorbei und hier so gut wie nie - warumwiedumm? Ich hatte ihn einfach nicht recht auf dem Radar. Was für ein schöner Waldspaziergang, danke fürs Mitnehmen! Das Frauenhaarmoos/Widertonmoos heißt bei uns, vom Kleinen getauft, "Waldsterne", und er liegt gern daneben, streichelt darüber, summt dabei und will nicht gestört werden. Ich bin froh, dass ich dieses Kind nicht im Mittelalter geboren habe, der Pflanze werden ja (wenn auch freundliche) Zauberkräfte zugesprochen. ;)

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen

der wald ist voller worte - ich freu mich über deine.